Montagsrunde

 Im Zentrum der monatlichen Treffen des Gesprächskreises „Montagsrunde“ steht jeweils ein theologisches Buch.

Dieses wird in überschaubaren Abschnitten gelesen und diskutiert.

Ziel der Gespräche ist es dabei stets,

-         die Aussage des Verfassers zu verstehen,

-         sie in einen sachlichen Kontext einzuordnen

-         und sie vor allem in Bezug zu eigenen Erfahrungen, zum eigenen Leben und Glauben zu setzen.

Die Gespräche der Montagsrunde werden in der kommenden Zeit um das Thema Ethik kreisen.

Zugrunde liegt ein Buch des ehemaligen Ratsvorsitzenden der EKD, Wolfgang Huber.

Huber (*1942) war von 1993 bis 2009 Bischof der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg. Sei 1997 war er Mitglied des Rates der EKD, dessen Vorsitz er von 2003 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2009 innehatte. Als Professor für Systematische Theologie lehrte er an verschiedenen Universitäten im Bereich der Ethik/Sozialethik und war auch Mitglied des nationalen Ethikrates.

 

Huber, Wolfgang

Ethik

Die grundfragen unseres Lebens von der Geburt bis zum Tod

 
München: C.H.Beck Verl.
2016, 1. Aufl. in C.H.Beck Paperback

ISBN: 978-3-406-68832-4

 

Der Verlag schreibt zu dem Buch:

Der renommierte Theologe Wolfgang Huber behandelt zwanzig ethische Grundfragen, mit denen wir in einer pluralistischen, durch Technik, Migration und Globalisierung bestimmten Welt konfrontiert sind: von der Zeugung und Geburt eines Menschen über Partnerschaft und Familie, Medien und Arbeit bis hin zum Altern und zum Tod. Ein wunderbar klar geschriebenes Vademecum der Ethik, das uns die wirklich wichtigen Fragen unseres Lebens bewusst macht.

Wer Interesse daran hat, theologische wie existentielle Fragestellungen zu diskutieren, ist herzlich eingeladen, zur Montagsrunde dazuzukommen.

Informationen über bisher behandelte Themen und Bücher finden Sie hier.

Besucher

seit dem 6.12.2012