Aktuelles aus der Ev.-luth. öffentl. Gemeindebücherei Gildehaus

Literaturgottesdienst am 12.11.2016

Im Mittelpunkt des Literaturgottesdienstes, den Mitarbeitende der Gemeindebüchereien Gildehaus und Bentheim am 12.11.2016 im Martin-Luther-Haus in Gildehaus mitgestalteten, stand die Geschichte des Mannes Ove, der glaubt, sein Leben sei sinnlos.

Er ist kein sympathischer Zeitgenosse, sondern ein sturer Prinzipienreiter, ein Besserwisser, der sich mit jedem anlegt.

Wie er so geworden ist, das wurde in Lesungen aus dem zugrundeliegenden Roman sowie einer Spielszene deutlich gemacht. Die tiefe Verzweiflung, die sein Leben prägt, zu überwinden, gelingt ihm nicht alleine. Erst als Menschen in sein Leben treten, die seine Isolation durchbrechen, die ihn brauchen und ihm damit auf unkomplizierte Weise helfen, gewinnt sein Leben eine neue Qualität. 

Pastor Giesecke von Bergh verglich in seiner Predigt die Hauptfigur des Romans mit dem Gelähmten im Gleichnis (Mk 2, 1 - 12), den vier Männer durch das Dach eines Hauses zu Jesus hinablassen. Nur durch den Einsatz dieser vier kann der Gelähmte durch Jesus Sündenvergebung und Heilung erfahren.

 

Neue Öffnungszeiten ab 1. Oktober 2016

Ab dem 1. Oktober 2016 ist die Gemeindebücherei Gildehaus zu den folgenden Zeiten geöffnet:

 

dienstags von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr

donnerstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

Kindertagesstätte Löwenzahn zu Gast in der Bücherei

12 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Löwenzahn Waldseite / Sieringhoek besuchten im April 2016 die Gemeindebücherei Gildehaus.
Nach der Begrüßung wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe hat gebastelt: Die Kinder haben mit den vom Büchereiteam vorbereiteten Buchstaben ihren Namen zu einer großen Kette zusammengesetzt, die sie anschließend mit nach Hause nehmen konnten. Die zweite Gruppe machte in der Zwischenzeit mit der Leiterin der Bücherei, Ineke ter Hofsté, den Büchereiführerschein. Die Kinder lernten, warum Bücher Signaturen auf dem Buchrücken haben und was Ihre jeweilige Farbe bedeutet. Weiter haben sie verschiedene Symbole und Zahlen in Bilderbüchern gesucht.

Nach einer kurzen Pause wurden die Gruppen getauscht. Anschließend hatten die Kinder noch Zeit zu malen oder spielen oder sich in kleinen Gruppen etwas vorlesen zu lassen.
Zum Abschluss bekam jedes Kind seinen Büchereiführerschein überreicht und als Belohnung für die gute Mitarbeit eine kleine Süßigkeit.
In den kommenden Wochen werden noch die Vorschulkinder der Kindergärten Sonnenschein und Regenbogen die Bücherei besuchen.

Ehrungen für langjährige Mitarbeit

Für ihre langjährige Mitarbeit im Team der Gemeindebücherei Gildehaus wurden am Freitag, 22.1.2016 geehrt:

Etta Rieks (fast 40 J.), Elke Müller (fast 30 J.) sowie Ursel ter Horst (25 J.).

Büchereileiterin Ineke ter Hofsté sowie Pastor Giesecke von Bergh sprachen den Damen mit Blumen und einem Buchgeschenk ihren Dank aus.

Für Frau ter Horst ist dies das Ende ihrer Mitarbeit. Sie scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Team aus und wurde mit Dank verabschiedet. Sie versprach, auf jeden Fall als Leserin der Bücherei treu zu bleiben.

Strommessgerät kostenlos auszuleihen

 

Die Ev.-luth. öffentlichen Gemeindebüchereien in Bad Bentheim und Gildehaus bieten ab sofort Energiesparpakete zur Ausleihe an, die neben wichtigen Informationen ein Messgerät zur Ermittlung des Stromverbrauchs von Haushaltsgeräten enthalten.

Die Geräte sind in beiden Büchereien kostenlos jeweils für eine Woche zu entleihen.

Nähere Informationen finden Sie hier.


Bücherei in neuem Glanz

Jetzt sind die Sommerferien fast vorüber und der Schulalltag fängt wieder an. Für die Gemeindebücherei in Gildehaus ist dies ein besonderer Neubeginn. Der Büchereiraum hat einen ansprechenden, modernen Fußboden bekommen und sieht wie neu aus.

Speziell zu diesem Anlass hat das Büchereiteam wieder viele neue Bücher für jede Altersgruppe angeschafft. Dazu gehören Bilderbücher, Bücher für LeseanfängerInnen, Bücher für Kinder und Jugendliche sowie Romane für Erwachsene. Es gibt Spannendes, Lustige, Fantastisches und viel Liebe.

Das Team lädt alle, die gerne lesen, herzlich zu einem Besuch in der Bücherei ein.

Ferienpassaktion 2014 in der Bücherei

Am 4. September 2014 fand im Rahmen der Ferienpassaktion 2014 der Stadt Bad Bentheim in der Bücherei in Gildehaus eine Bücher-Rallye statt. Dass man mit Büchern auf vielfältige und vielleicht auch überraschende Weise Spaß haben kann, wurde dabei deutlich.

Aber um das Lesen ging es natürlich auch. Die teilnehmenden Kinder konnten sich über das Angebot der Bücherei, ebenso wie die verschiedenen Aspekte der Organisation einer Bücherei informieren.

 

Für die leider nur wenigen Teilnehmerinnen ebenso wie für die Büchereimitarbeiterinnen war es eine gelungene Veranstaltung.

Nachrichten aus der Bücherei

In den ersten vier Monaten hat das Büchereiteam zu mehreren Veranstaltungen eingeladen. Am 4. Februar wurde mit der Buchvorstellung der Buchhändlerin Viola Taube aus Nordhorn angefangen. In einem humorvollen Vortrag hat sie erläutert, wie wichtig das Lesen ist. Anschließend hat sie auf ihre Art gekonnt viele neue Bücher aber auch mehrere sogenannte Ladenhüter vorgestellt. Die Veranstaltung wurde von einem Klarinetten-Ensemble der Stadtkapelle Bad Bentheim musikalisch umrahmt.

Als nächstes hat das Team am 19. März das Ökumenische Frauenfrühstuck mitgestaltet. In ihrem Vortrag hat Ineke ter Hofsté, Leiterin der Bücherei, auf die Entstehung und Entwicklung der evangelischen Büchereiarbeit hingewiesen. Dabei wurden Philip Melanchthon und Johannes Wichern als Initiatoren genannt, die sich sehr dafür eingesetzt haben, jedem, auch Kindern aus armen familiären Verhältnissen, das Lesen lernen und den Kontakt zu Büchern zu ermöglichen. Das Märchen-Ratespiel führte zu viel Gelächter. Zum Schluss hat Elke Müller noch die Geschichte „Ein Zimmer für Mutter“ vorgelesen.

An vier Tagen im März und April waren die Vorschulkinder der Kindergärten in Gildehaus und Waldseite zu einem Besuch in der Bücherei eingeladen. Es wurde gebastelt, gespielt und vorgelesen. Dass man mit Büchern noch andere Dinge machen kann als lesen, haben die Kinder erfahren können. Allerdings sollten sie das zu Hause mit den Büchern nicht machen. Die Kinder und die Mitarbeiterinnen hatten sehr viel Spaß.                                   

Bericht: Ineke ter Hofsté, Mai 2014

Buchvorstellung am 5. Februar 2014 in Gildehaus

 „Wer nicht liest, ist doof!“

Das postulierte Buchhändlerin Viola Taube immer wieder in ihrem humorvollen, aber durchaus ernstgemeinten Plädoyer für das Lesen. Die zahlreichen Besucher der Veranstaltung der Ev.-luth. öffentlichen Gemeindebücherei Gildehaus brauchte sie aber wohl nicht zu überzeugen, denn sie waren der Einladung des Büchereiteams ins Martin-Luther-Haus gerne gefolgt.

 

Bunt gemischt stellte Viola Taube in einem zweiten Teil Neuerscheinungen wie auch backlist-Titel vor. In der ihr eigenen Art gelang es ihr, den Zuhörern die eigene Begeisterung für Autoren, Titel und Themen zu vermitteln.

 

Das literarische Programm wurde umrahmt vom Klarinettenquartett der Stadtkapelle, das für den speziellen Anlass durch eine personelle Ergänzung zum Quintett avancierte. Die schwungvoll interpretierten Stücke riefen manchen wippenden Fuß und verdienten Applaus hervor.

Bei Wein oder Wasser gab es in der Pause Gelegenheit zu Gesprächen, aber auch die Möglichkeit, das Angebot der Bücherei, speziell die Neuanschaffungen, in den Blick zu nehmen.

Herzlichen Dank an das ehrenamtliche Team der Gemeindebücherei, das als gut vorbereitete, freundliche Gastgeber den Besuchern einen schönen Abend bot.

 

Literaturgottesdienst im Martin-Luther-Haus in Gildehaus

 

In einem Literaturgottesdienst präsentierte das Team der Ev-luth. Gemeindebücherei Gildehaus am Sonntag, 27.10.2013, das Buch „Die Nacht im Hotel“ von Siegfried Lenz. Die Kurzgeschichte, die erstmals 1949 veröffentlicht wurde, ist gerade in einer Einzelausgabe mit stimmungsvollen Illustrationen von Joëlle Tourlonias beim Verlag Hoffmann u. Campe neu erschienen.

Die Illustrationen dieser Ausgabe wurden gezeigt, während das Bücherei-Team den Text der Geschichte in szenischer Form las und damit interpretierte.

Was auf den ersten Blick als eine leichtfüßige Geschichte um einen besorgten Vater und seinen Sohn daherkommt, offenbart bei genauerem Hinsehen eine tiefere Ebene. Lenz thematisiert hier Verzweiflung, Depression und Selbstmordgedanken, aber auch die Chance eines Neubeginns. Es geht um Hilfe, die von unerwarteter Seite kommt. Sehr passend wurde im Gottesdienst diese Geschichte deshalb in Beziehung gesetzt zu dem bekannten Gleichnis vom barmherzigen Samariter. In einer eindrücklichen Predigt führte Pastor Giesecke von Bergh die Parallelen von biblischem und literarischem Text aus.

Die mitwirkenden Damen vom Büchereiteam der Ev-luth. Bücherei Gildehaus (von links: Ursula ter Horst, Ineke ter Hofsté, Elke Müller, Gudrun Elfering, Etta Rieks)

Insgesamt war es ein gelungener erster Literaturgottesdienst im Martin-Luther-Haus, der das Team der Bücherei ermutigen sollte, einen solchen Gottesdienst bald wieder mit zu gestalten.

 

Seniorennachmittag in März 2013

Einen heiteren und abwechslungsreichen Seniorennachmittag gestaltete das Team der Gemeindebücherei Gildehaus am 27. März.

Näheres finden Sie hier

 

Ein erfolgreiches Jahr 2012 für die Bücherei Gildehaus

Das Jahr 2012 war für die Ev.-Luth. öffentliche Gemeindebücherei Gildehaus sehr erfolgreich. Die Ausleizahlen haben sich im Vergleich zum Vorjahr um fast 200 Ausleihen verbessert. In den Bereichen Bilderbuch, Schöne Literatur und DVDs war die Nachfrage am höchsten. Im Laufe des Jahres sind 29 neue LeserInnen dazu gekommen.

Das Team der Bücherei hat zum ersten Mal im Rahmen der städtischen Ferienpass-Aktion einen Spielenachmittag angeboten. 14 Kinder haben das Angebot angenommen. Auch der Buchvorstellungsabend in November war wieder ein Erfolg.

Mit zwei neu hinzugewonnenen Mitarbeiterinnen besteht das Team z.Zt. aus acht Personen. Gudrun Elfering hat im Jahr 2012 den Grundkurs für Büchereiarbeit erfolgreich absolviert und wird im April 2013 mit der Ausbildung zur Fachfrau für Büchereiarbeit, Literaturvermittlung und Leseförderung beginnen. Alle Teammitglieder besuchen regelmäßig Tagungen oder Seminare, um immer wieder neue Ideen zu bekommen.

Im März 2013 plant das Team einen Nachmittag für SeniorInnen mit Vorlesen, Bilderbuchkino und möglicherweise mit Musik. Ebenfalls im März sind wie in jedem Jahr die Vorschulkinder der beiden Kindergärten in die Bücherei eingeladen. Dann wird vorgelesen, gebastelt und wenn noch Zeit ist, dürfen die Kinder selbständig Bücher anschauen.

Ineke ter Hofsté

Besucher

seit dem 6.12.2012